Was ist die erschaffende Kraft in ihnen ?

Gedanken sind wirklich bzw. können zu wirklichen Dingen werden. Sie erschaffen die Welt um sich herum zuerst in Ihrem Kopf. Diese Tatsache ist für die meisten Menschen zu schwer und weittragend, um sie akzeptieren zu können. Sie glauben nicht daran. Doch das ist keines dieser Dinge im Leben, die nur funktionieren, wenn man daran glaubt (z.B. Glücksbringer, Talismane, Horoskope, positives Denken usw.).

Ich spreche hier davon, dass Ihre Gedanken die Ursache für Ihre aktuellen Lebensumstände sind. Sie sind nicht an allem direkt schuld, aber Sie sind schuld daran, dass es nicht anders ist. Zum Beispiel sind Sie nicht verantwortlich für die schlechte wirtschaftliche Lage, aber Sie sind verantwortlich dafür, dass Sie sich davon beeinflussen lassen oder Ihre Probleme bei der Arbeitssuche darauf zurückführen.

Ihre Gedanken sind die wichtigste kreative bzw. erschaffende Kraft in Ihrem Leben. Sie erschaffen Ihr ganzes Leben. Denken Sie nur einmal an dieses Beispiel wie Gedanken innerhalb von Sekunden Ihr Leben nachhaltig verändern können. Stellen Sie sich vor, Sie sind als Tourist in einer fremden Stadt und erblicken ein interessantes, altes Haus, das Sie sehr interessiert. Es ist keine typische Sehenswürdigkeit, aber Sie möchten unbedingt erfahren was die Inschrift über der Haustür bedeutet. Sie denken sich: „Ich werde einfach dort klingeln und nachfragen. Warum auch nicht? Im schlimmsten Fall wecke ich die Bewohner und erhalte eine negative Antwort auf meine Frage…“

Überraschender weise stellt sich heraus, dass der Eigentümer des Hauses voller Stolz über die Geschichte der Stadt und seiner Familie erzählt und mehr weiß als so mancher Stadtführer. Er lädt Sie zum Abendessen ein und Sie werden schnell Freunde. Zufällig ist an diesem Abend ein weiterer Freund von ihm anwesend, der in der gleichen Branche wie Sie beruflich tätig ist… Wer weiß, was sich aus dieser Situation noch entwickeln kann. Vielleicht werden sie dicke Freunde oder es kommt eine geschäftliche Zusammenarbeit zustande. Und das ist nur ein Beispiel für einen spontanen, flüchtigen Gedanken. Denken Sie nur daran wie Ihr Leben durch die Gedanken geformt wird, die Sie jeden Tag dutzende Male haben.

“Wenn wir an Scheitern denken, so scheitern wir. Wenn wir unentschlossen bleiben, bleibt alles beim alten. Wir müssen Großes vollbringen wollen, und es einfach tun. Niemals denkt an Misserfolg. Denn so wie wir jetzt denken, erfüllt sich alles.”

Maharishi Mahesh Yogi

Das ist wirklich kein Vodoo-Zauber, kein Denke-Dich-reich oder irgendein Hokus-Pokus, an den Sie glauben, wenn Sie möchten. Es funktioniert immer. Der Einfluss der Gedanken auf uns ist immer vorhanden, so wie die Schwerkraft. Durch Ihre Gedanken erstellen Sie einen Filter, durch den Sie die Welt betrachten. Sie glauben nicht das, was Sie sehen, sondern sehen das, woran Sie glauben.

So wird ein ausländerfeindlicher Mensch ständig Beispiele für schlechtes und unangebrachtes Verhalten von Fremden sehen. Ein Mensch, der die Welt und die Menschen für schlecht und materialistisch hält, wird dafür mehr als genug Beispiele und Beweise finden, denn er sieht nur diese Dinge. Durch diesen selbstauferlegten Filter wird seine Einstellung also noch weiter verstärkt.

Ein alltägliches Beispiel wäre ein Mensch, der jeden Tag zur Arbeit läuft und sich an einem Tag entschließt seinen besten Anzug zu tragen, ohne besonderen Grund. Es kann sein, dass ihm einige der Passanten zulächeln und ungewohnte Blicke zuwerfen werden. Je nachdem was dieser Mensch von sich selbst denkt, wird die Reaktion ganz anders ausfallen. Ist er überzeugt davon, ein Verlierer zu sein, wird er denken, dass ihn die anderen auslachen. Ist er selbstbewusst, wird er es als Anerkennung werten und hochmotiviert ins Büro eintreten.

Ihre Gedanken haben Sie zu dem, was Sie heute sind, gemacht, und sie werden Sie zu dem machen, was Sie morgen sein werden. Wenn Sie etwas mit Selbstvertrauen erwarten, wird es eintreffen. Falls Sie nichts erwarten, erhalten Sie nichts. Jemand, der von sich erwartet erfolgreich ein Studium abzuschließen, wird dies auch erreichen, während derjenige, der an sich zweifelt, nur mit viel Mühe und Glück das gleiche Ziel erreicht.

Einen Gedanken, den Sie immer und immer wieder haben, um den Sie sich regelrecht kümmern, wie um ein Haustier oder eine Topfpflanze, und der positive Gefühle in Ihnen weckt, wird mit jedem Tag stärker bis er irgendwann zur einer Ihr Handeln und Denken bestimmenden Kraft geworden ist, die keiner aufhalten kann. Nur Gedanken, die sich oft wiederholen, können ihre wahre Macht entfalten.

Und ich höre jetzt schon einige Menschen klagen: „Aber ich denke doch schon seit Jahren positiv. Ich denke an das, was ich möchte. Aber ich komme einfach nicht voran, so sehr ich es auch versuche…“

Der letzte Satz offenbart die wahre Einstellung dieser Menschen. Sie können nicht mit einem Aber an sich und Ihren Traum oder ein Ziel im Leben glauben. Denken Sie richtig und Sie werden vorankommen. Das wird vielleicht nicht sofort geschehen, aber nach einigen Monaten oder Jahren werden Sie zurückblicken und erstaunt sein wie sehr Sie sich verändert haben. Auf den ersten Blick wird Ihnen gar nicht bewusst sein, dass Ihr Denken dafür verantwortlich ist. Sie werden die alten Glaubenssätze und begrenzenden Gedanken bereits vergessen und durch neue ersetzt haben. Erst wenn Ihnen jemand über den Weg läuft, der so denkt wie Sie früher gedacht haben, werden Sie die Macht der Gedanken vollständig akzeptieren.

“Erst kommt der Gedanke; dann die Organisation des Gedankens in Ideen und Pläne; dann die Umsetzung dieser Pläne in der Realität.”

Napoleon Hill

In machen Fällen werden Sie sich ein Ziel setzen und feststellen, dass der Wunsch danach immer schwächer wird, während ein anderer die Überhand gewinnt. Er wird von an zum bestimmenden Gedanken in Ihrem Leben werden. Ich kann mir zum Beispiel gut vorstellen, dass für Otto von Bismarck der alles dominierende Gedanke die Einheit Deutschlands war. Für Wernher von Siemens war es vielleicht der Wunsch einen riesigen Konzern zu schaffen, der seinen Namen trägt. Das sind natürlich nur Vermutungen, aber Sie können sicher sein, dass sich Ihre dominierenden Gedanken – in den meisten Fällen laufen sie alle auf einen großen Wunsch hinaus – sich früher oder später in der Wirklichkeit wiederspiegeln werden.

Sie können nichts in der Realität erfahren, nichts in den Händen halten, was Sie nicht zuvor in Ihren Gedanken erschafft haben. Erst muss in unserem Geist ein Zustand geschaffen werden bevor er in der äußeren Welt wirklich werden kann. Sie müssen sich erst in Gedanken als erfolgreicher und gefeierter Sportler sehen können, bevor Sie einer werden. Manche Menschen glauben reich zu sein oder in der Lage sind Reichtum zu erwerben, wenn Sie bereits eine große Summe auf Ihrer Kontoabrechnung sehen. Doch man muss erst glauben, dass man reich werden kann, um es werden zu können. Alles, was Sie erreichen, haben oder werden wollen, muss erst im Inneren erschaffen werden.

Die einzige Sache in dieser Welt, über die Sie die absolute Kontrolle haben, ist Ihr Denken. Ihre Gedanken gehören nur Ihnen. Und wenn Sie die Kontrolle über Ihr Denken erlangen, sind Sie auch in der Lage Ihr Leben und alles um Sie herum zu kontrollieren. Auch wenn es für manche zu unglaublich um wahr zu sein klingt, erschaffen Sie in Ihrem Geist, Ihrem Denken, Ihre eigene Welt. Eine Veränderung Ihres Denkens muss immer einer Veränderung in Ihrem Leben vorangehen.

Warum ist jemand ein Raucher? Weil er noch nicht entschieden hat keiner zu sein bzw. weil er sich entschlossen hat einer zu sein. Genauso ist es mit Armut/Reichtum, Selbstbewusstsein/Schüchternheit, Glück/Unzufriedenheit, usw. Sie können ein Ziel nicht erreichen, indem Sie ab und zu beim mittäglichen Kaffee daran denken. Dieser Wunsch muss zu Ihrem dominierenden Gedanken werden.

“Glück hängt nicht davon ab, wer du bist, oder was du hast, es hängt nur davon ab, was du denkst.”

Dale Carnegie

Sie müssen förmlich immer und überall daran denken wie es sein wird, wenn Sie es geschafft haben, was Sie tun können, um schneller voranzukommen, und wie der nächste Schritt auszusehen hat. Nur auf diese Weise wird aus einem gewöhnlichen Wunsch ein starkes Verlangen, das Sie ans Ziel bringt. Wenn wir ehrlich sind, haben alle Menschen Wünsche. Jeder möchte irgendetwas. Doch nur eine Minderheit wünscht so stark bzw. aktiv, dass dieser Wunsch zum Verlangen wird uns sie zum handeln motiviert.

Es gibt einen großen Unterschied zwischen dem Wünschen, wie es die meisten Menschen verstehen, und dem, wie es erfolgreiche Menschen betrachten. Die meisten Leute denken an ein Wünschen, wo eine gute Fee erscheint und man ihr sagt, was man möchte. Und dann hat man es. Jemand, der einen wirklich starken Wunsch, ein brennendes Verlangen nach einer Sache hat, kommt nicht einmal auf die Idee einer solchen guten Fee. Er ist zu beschäftigt um seine Ideen in die Praxis umzusetzen und sich durch Handlung dem Ziel anzunähern.

Viel Erfolg!

Kraft

Advertisements

Über gn24info

28 Jahre jung selbstständiger Unternehmer . Gründer und Geschäftsführer der W.F International Marketing und GN24
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Was ist die erschaffende Kraft in ihnen ?

  1. RUE schreibt:

    „Geschichte, muß man tun – oder sie wird gemacht !“ 4. Nov. 1989 Berlin – Alexanderplatz zur friedlichsten Revolution auf deutschem Boden. Das ist mir schööön.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s