An andere Menschen glauben

Hallo Franko,
Goethe hat schon vor langer Zeit gesagt: “Behandle einen Menschen so, wie er ist, und du machst ihn schlechter. Behandelst du ihn aber so, als sei er schon der, der er sein könnte, dann machst du ihn zu dem, der er sein sollte.” Er hat erkannt, wie man mit anderen Menschen umgehen muss und dieses Satz enthält sehr viel Wahres.
In den USA wurden Experimente mit Schulklassen durchgeführt, wo der Lehrer vorher eine Liste mit den besten und den schlechtesten Schülern bekam. Das Ergebnis am Ende des Schuljahres war nicht sehr überraschend: Die Notenverteilung war genauso wie auf der Liste vom Anfang. Als dem Lehrer eine falsche Liste gegeben wurde, d.h. die besten und schlechtesten Schüler waren darauf vertauscht, geschah etwas Seltsames.
Am Ende des Schuljahres stimmten die Ergebnisse wieder mit der Liste überein, obwohl am Anfang die tatsächlichen Leistungen der Schüler anders waren. Die Schlechten waren jetzt die Besten und umgekehrt. Sogar bei Intelligenztests hatten die vorher als faul und schlecht abgestempelten Schüler deutlich zugelegt. Die einzige Veränderung in diesem Schuljahr war die Einstellung und das Verhalten des Lehrers, keiner der Schüler hatte zusätzlichen Unterricht erhalten oder heimlich trainiert.
Dadurch dass der Lehrer von den Schülern erwartete gut oder schlecht zu sein, lenkte er sie in eine bestimmte Richtung. Durch kleine Gesten und beiläufige Bemerkungen stärkte er das Selbstvertrauen der schlechten Schüler und beflügelte unbewusst durch dieses Vertrauen Ihre Leistungsbereitschaft. Die Kinder wurden durch die Erwartungen des Lehrers motiviert oder entmutigt.
Die Menschen verändern sich durch die Erwartung, die andere Menschen von ihnen haben.
Ein vergleichbares Beispiel ist es, wenn man seinen Kindern ständig sagt, dass Sie nicht lernen oder faul sind, denn man beeinflusst sie damit negativ. Statt zu sagen: “Du nutzt deine Chancen im Leben einfach nicht. Dabei verschwendest du deine vielen Talente.” sollte man ihnen sagen: “Wir sind sehr froh, dass du auf eigenen Beinen stehst und deinen Weg gehst. Du bist sehr talentiert und wir sind stolz auf dich.”
Ein anderes Beispiel ist ein Kind, das seit einigen Monaten Gitarre spielt. Statt ihm ständig zu sagen, dass es mehr üben muss, um besser zu werden und es daran zu erinnern, dass es nicht ausreichend übt, sollte man es ermutigen und jeden kleinen Fortschritt feiern. Kinder tun die meisten Dinge in ihrem Leben, weil sie sich dadurch Anerkennung von den Eltern erhoffen und sie glücklich machen können – sie wollen keinen Reichtum mit ihren Fähigkeiten erwerben.
“Sag’ einer Person, dass sie mutig ist, und du hilfst ihr es zu werden.”
Thomas Carlyle
Besonders wenn man andere Menschen führt, zum Beispiel als Unternehmer, sollte man an seine Mitarbeiter glauben und sie, wo immer das möglich ist, ermutigen. Geld und beruflicher Aufstieg ist zwar ein Motivationsgrund, aber genauso wie das Drohen, ist es viel schwächer als die Anerkennung durch andere Menschen. Indem man seinen Leuten hilft das Beste aus sich zu machen und glücklich zu sein, bekommt man viel mehr zurück als man jemals durch materielle Dinge erreichen könnte.
Man sollte vor allem die Stärken der anderen in den Vordergrund stellen – nicht die Schwächen. Indem man dauernd von den Lastern der anderen redet und versucht das Haar in der Suppe zu entdecken, verstärkt man diese Eigenschaften nur weiter. Viel besser ist es einfach darüber hinwegzusehen und so zu tun, als ob man überhaupt nichts bemerkt hätte. Jeder “durchschnittliche” Mensch ist in der Lage Großartiges zu leisten, wenn man ihm hilft seine Begabung zu entdecken und geduldig genug ist darauf zu warten.
Andererseits können selbst hochbegabte Menschen wenig erreichen, wenn man ihnen einredet, dass sie nichts taugen und ihr Talent nicht fördert. Walt Disney, der Gründer des heutigen Disney-Imperiums und einer, der die Filmindustrie revolutioniert hat, wurde in seiner frühen beruflichen Laufbahn entlassen, weil er “keine guten Einfälle” hatte, also nicht kreativ genug war. Es gibt noch dutzende weitere Beispiel, in denen eine Person und ihr Talent durch das negative Umfeld verkannt oder zeitweise behindert wurde.
Außerdem wachsen die Menschen in unterschiedlichen Geschwindigkeiten, manche entwickeln sich sehr schnell und andere brauchen Zeit. Man muss darauf achten nicht sein eigenes Tempo und sein Wissen bei anderen vorauszusetzen, denn niemand wurde schlau geboren. Charles Schwab war der erste Mann in der Geschichte, der ein Gehalt von einer Million US-Dollar erhielt, als er für den Stahlmagnaten Andrew Carnegie arbeitete. Als er gefragt wurde, warum seine Arbeit so viel wert ist, antwortete er: “Ich weiß nicht viel über Stahl. Viele meiner Mitarbeiter kennen sich viel besser aus. Ich verstehe jedoch besser als alle anderen wie man mit Menschen richtig umgeht.” Diese Eigenschaft wäre heute wahrscheinlich noch viel mehr wert als eine Million Dollar.
Helfen Sie dem anderen sich mehr zu mögen
Wir bestimmen durch unsere Haltung andern Menschen gegenüber wie Sie sich entwickeln und wie sie sich verhalten. Die meisten Menschen haben ihr wahres Potential noch nicht erkannt und wissen nicht wozu sie in Wirklichkeit fähig sind. Indem Sie dem anderen helfen sich mehr zu mögen, machen sie sein Leben besser und glücklicher. Anstatt die Menschen als Idioten zu sehen, die nur Befehle auszuführen haben, wie es in manchen Unternehmen der Fall ist, wo man es sogar für notwendig hält sie bei der Arbeit zu filmen, sollte man an ihre individuellen Fähigkeiten und an das Gute im Menschen glauben.
Ein Problem ist sicherlich, dass viele Menschen das Problem niemals bei sich selbst sehen. Sogar Kriminelle sagen nach jahrzehntelangem Gefängnisaufenthalt, dass sie sich falsch verstanden fühlen. Und wie viele Menschen sagen von ihrem Partner: “Er/Sie hört mir einfach nicht zu!” und vergessen dabei den ersten Schritt zu machen. Dann gibt es auch die ewigen Skeptiker und Pessimisten, oder wie sie sich lieber selbst nennen: Realisten, die nicht daran glauben, dass sich Menschen zum Besseren verändern können.
Die Wahrheit ist vielmehr, dass sich alle Menschen jeden Tag ändern – die Frage ist nur, ob es zum Schlechten oder zum Guten hin geschieht.

Indem Sie den anderen zeigen wie sehr Sie an sie glauben und ihnen regelmößig sagen, dass großes Potential in ihnen steckt, mit dem sie sehr erfolgreich sein werden, stärken Sie ihr Selbstbewusstsein und können manchmal den Siegeswillen in ihnen wecken, wenn sie selbst verzweifelt sind.
Es gibt viele Menschen mit einem geringen Selbstwertgefühl, die die Meinungen der anderen Menschen sehr ernst nehmen und davon beeinflusst werden. Vermeiden Sie es zu kritisieren und sagen Sie immer nur Gutes und Aufmunterndes über andere. Ermutigen Sie andere Menschen ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen und helfen Sie ihnen auf ihrem Weg.
Viel Erfolg!

Advertisements

Über gn24info

28 Jahre jung selbstständiger Unternehmer . Gründer und Geschäftsführer der W.F International Marketing und GN24
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu An andere Menschen glauben

  1. business schreibt:

    Hamilton 14Aug2010 In Author Severine Durand Moralisten sind Menschen die sich dort kratzen wo es andere juckt.

  2. business daily schreibt:

    Es war einfach nur eine Mail mit vielen grausamen Bildern und mehr nicht.Was genau wollten die vielen lieben Menschen die mir diese Mail geschickt haben damit bezwecken? Er hatte gehofft ungefhr 500 britische Pfund zusammen zu bekommen um sie an UNICEF zu geben die Wasser und Zelte fr die Menschen auf Haiti besorgt haben..Er hat ein bisschen mehr geschafft er hat 75.000 britische Pfund zusammen bekommen das sind mehr als 90.000.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s