Machen Tagesziele Sinn?

Soll man sich Tagesziele setzen oder nicht? Über den Nutzen von Tageszielen wird immer wieder heiß diskutiert. Ich persönlich bin fest davon überzeugt, dass es mich weiterbringt, wenn ich mir Tagesziele setze. Tagesziele helfen mir, während des Tages, fokussiert zu bleiben. Denn nur allzu gerne lasse ich mich von anderen Dingen ablenken.

Die Frage, ob das Setzen von Tageszielen Sinn oder Unsinn macht, lässt sich wohl nur differenziert betrachten. Grundsätzlich ist es so, dass das bloße Setzen von Zielvorgaben Energien freisetzt. Die Frage ist nun, wie diese Energien kanalisiert werden. Ein und dasselbe Tagesziel können für den einen Trader förderlich sein, für den anderen vielleicht nicht. Das Trading als solches ist ein prozessorientierter Vorgang mit einem monetären Ergebnis. Die Ziele können also sowohl prozessorientiert, als auch ergebnisbezogen sein.

Beispiel für ein prozessorientiertes Ziel:

„Ich mache jeden Tag mindestens zwei Trades nach Plan.“

Beispiel für ein ergebnisbezogenes Ziel:

„Ich strebe jeden Tag einen Gewinn von mindestens 250,- Euro an.“

Beispiel für die Mischform:

„Ich mache jeden Tag max. 12 Trades nach Plan und strebe damit einen Tagesgewinn in Höhe von mindestens 250,- Euro an.“

Für einen erfahrenen Trader, der seine Kennzahlen kennt, dürfte ein ergebnisorientiertes Tagesziel kein Problem darstellen. Der erfahre Trader weiß, dass er sein Tagesziel erreichen kann, weil er es bereits über einen längeren Zeitraum erreicht hat. Der erfahrene Trader kann sich sogar größere ergebnisorientierte Tagesziele vorstellen, ohne dabei nervös zu werden.

Für einen wenig erfahrenen Trader sind eher prozessorientierte Tagesziele zu empfehlen. Er ist noch unsicher und muss erst noch die Art von Lernerfahrungen machen, die nur in der Praxis möglich sind. Wenn sich ein unerfahrener Trader ein monetäres Tagesziel setzt, dann könnte dies einen psychischen Druck erzeugen, dem der unerfahrene Trader noch nicht gewachsen ist.

Angenommen, der unerfahrene Trader hat bereits während des Vormittags Verluste in Höhe von 100,- Euro gemacht, sein Tagesziel ist aber ein Gewinn in Höhe von 100,- Euro. Es besteht nun die große Gefahr, dass der unerfahrene Trader sich, in der Absicht die Verluste wieder hereinzuholen, übernimmt. Möglicherweise geht er dann Risiken ein, die er normalerweise nicht eingehen würde. Vielleicht agiert er auch äußerst hektisch und gestresst, und lässt sich zu Trades außerhalb des Trading-Plans hinreißen. In diesem Fall ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass der unerfahrene Trader seine Verluste im Laufe des Tages immer weiter vergrößert. Wenn der unerfahrene Trader dann anstelle eines Gewinns von 100,- Euro einen Tagesverlust von 200,- Euro erzielt hat, wie wird dann sein Trading am Tag danach sein? Wie groß sind die Chancen, dass dieser Trader ohne Angst seinen Trading-Plan durchzieht? Vermutlich nicht allzu hoch. Die Gefahr des temporären Scheiterns ist stark gegeben.

Bei einem prozessorientierten Tagesziel dagegen geht es rein um das Einhalten des Trading-Plans, nicht um Verluste oder Gewinne. Der unerfahrene Trader weiß, ich bin noch kein Profi, ich muss noch meine Lernerfahrungen machen. Ich bezahle Lehrgeld in Form von kleinen Verlusten. Wenn ich das durchhalte, dann werde ich irgendwann so weit sein, dass ich auch regelmäßig kleinere und größere Gewinne einfahren kann. Wenn meine Kennzahlen stimmen, dann überlege ich mir, wie ich diese weiter verbessern kann. Dieser Trader ist dann auch reif für monetäre Tagesziele.

Ob also Tagesziele Sinn oder Unsinn machen, darüber lässt sich weiterhin streiten. In meinen Augen machen diese Sinn, weil sie den Trader während des Tages auf ein Ziel fokussieren. Dabei ist aber wichtig, dass die Tagesziele auf die jeweilige Persönlichkeit des Trader’s und dessen Lernerfahrungen abgestimmt sind. Im Zweifelsfall wird wohl eher ein prozessorientiertes Tagesziel zu bevorzugen sein.

Advertisements

Über gn24info

28 Jahre jung selbstständiger Unternehmer . Gründer und Geschäftsführer der W.F International Marketing und GN24
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s