Saison 2011 – Ferrari enthüllt neue „Rote Göttin“

Mit dem F150 will Ferrari die Schmach von 2010 tilgen. Während Weltmeister Sebastian Vettel noch warten muss, lüftete Fernando Alonso das Geheimnis um sein neues Auto als erster. Die Scuderia setzt auf Pathos und Entschlossenheit. „Dieses Jahr müssen wir gewinnen“, so Praäsident Luca di Montezemolo.

WEITERE LINKS
FOTOS: Der neue Ferrari F150
Haug: „Rosberg wird Weltmeister“
Hülkenberg: Ersatz bei Force India
Vettel: Enthüllung des neuen Boliden
Schumi wird’s im Simulator schwindelig
Italien-Flagge statt weißer Fahne: Ferrari hat mit einem Tribut an die Heimat der Konkurrenz den Kampf angesagt. Geht es nach der Scuderia, sollen Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel & Co in der kommenden Saison nur die grün-weiß-roten Farben Italiens auf dem Heckflügel des neuen F150 zu sehen bekommen.
Väterlich nahm der Ferrari-Chef seine Piloten Fernando Alonso und Felipe Massa beim abschließenden Foto in die Arme. Zuvor hatten seine fahrenden Angestellten um 10.07 Uhr den neuen Wagen fast schon ehrfürchtig vom glänzenden und ferrariroten Tuch befreit.
„Ich hoffe, es ist so stark wie es schön ist“, meinte Alonso, der wie sein Rennstallrivale künftig etwas höher sitzen wird. Auch die Nase trägt der F150 höher als das Modell aus dem vergangenen Jahr.
Bis zum Saisonauftakt versprach Teamchef Stefano Domenicali weitere Veränderungen. Berücksichtigen mussten die Ingenieure um Designer Nicolas Tombazis den neuerdings verstellbaren Heckflügel sowie das im Vorjahr aus den Autos verbannte Energierückgewinnunssystem KERS. Hinzu kommen die neuen Reifen des Formel-1-Rückkehrers Pirelli. Auch für die Fahrer sind das einige Unbekannte. „Wir müssen eine Menge lernen“, befürchtet Alonso.
Alonso: „Absolut motiviert“
Nachdem er 2010 im letzten Rennen den Titel noch an Vettel hatte abgeben müssen, will er die neue Saison zumindest beginnen wie die vorherige: Mit einem Sieg. „Ich bin absolut motiviert und auch aufgeregt“, sagte der Champion von 2005 und 2006, der in sein zweites Jahr bei der Marke mit dem springenden Pferd geht.

„Ich denke, es wird einfacher für mich sein, mich nun an das neue Auto zu gewöhnen“, sagte er, ehe es am Nachmittag auf die firmeneigene Strecke zur ersten Ausfahrt mit dem neuen Auto gehen sollte.

Im dunklen Anzug mit Ferrari-Krawatte huldigte Domenicali dem neusten Machwerk der Designer und Mechaniker. Bei allem Pathos mit dem Tribut an 150 Jahre geeintes Italien im Namen des neuen Autos, den Landesfarben auf dem Heckflügel und den drei kleinen Flaggen an der Seite, weiß aber auch er: „Wir haben den F150 mit einem ganz einfachen Ziel entwickelt, wir müssen es nur erreichen.“ Massa, der im ersten Jahr mit Alpha-Tier Alonso kaum einen Bissen abbekam, formulierte es so: „Du hast immer Druck, wenn du für Ferrari fährst.“

Die Konkurrenz lässt noch auf sich warten
Zumindest in Sachen Präsentation sicherte sich die Scuderia rund anderthalb Monate vor dem ersten Rennen am 13. März in Bahrain die Pole Position.
Vettel wird seinen RB7 von Red Bull erst am kommenden Dienstag vorstellen, Michael Schumacher und Nico Rosberg rollen den neuen Mercedes MGP W02 Minuten später zum Auftakt der offiziellen Testfahrten in Valencia aus der Garage.
McLaren-Mercedes gibt sich sogar noch ein paar Tage mehr: Die Briten präsentieren ihren Boliden am 4. Februar in Berlin. Diese Teams hat Domenicali auf jeden Fall auf der Rechnung, „aber auch einige andere Teams, die gefährliche Außenseiter sind. Und vergessen wir nicht die großartigen Fahrer – es gibt mehrere Weltmeister im Feld. Es wird eine sehr heiße Weltmeisterschaft“, meinte di Montezemolo. Mal sehen, wer am ersten Adventswochenende die Fahnen hochhält.

Advertisements

Über gn24info

28 Jahre jung selbstständiger Unternehmer . Gründer und Geschäftsführer der W.F International Marketing und GN24
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Saison 2011 – Ferrari enthüllt neue „Rote Göttin“

  1. Monex schreibt:

    Geht es nach der Scuderia sollen Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel Co in der kommenden Saison nur die grun-weiB-roten Farben Italiens auf dem Heckflugel des neuen F150 zu sehen bekommen……….. Geht es nach der Scuderia sollen Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel Co in der kommenden Saison nur die grun-weiB-roten Farben Italiens auf dem Heckflugel des neuen F150 zu sehen bekommen. Zuvor hatten seine fahrenden Angestellten um 10.07 Uhr den neuen Wagen fast schon ehrfurchtig vom glanzenden und ferrariroten Tuch befreit.

  2. Pingback: Kisérő Levél

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s