Ein guter Plan

Hallo Franko,
ein guter Plan, der heute umgesetzt wird, ist besser als ein perfekter Plan, der morgen umgesetzt wird. Merken Sie sich diesen Satz gut. Er wird Sie daran erinnern nicht nach perfekten Lösungen zu suchen. Ein Plan oder eine Idee, die gut genug ist, die einen Versuch wert ist, reicht vollkommen aus. Menschen bewegen sich im Leben nicht deshalb fort, weil sie nicht den perfekten Plan finden können, sondern weil sie nichts in die Tat umsetzen.
Der amerikanische Erfolgstrainer Brian Tracy sagt, dass jeder durchschnittliche Mensch pro Jahr vier Ideen hat, die ihn zum Millionär machen würden, wenn er bereit wäre sie umzusetzen. Wir beobachten manchmal erfolgreiche Unternehmer und denken wie einfach eine Idee ist. Dann fragen wir uns warum wir nicht selbst darauf gekommen sind.
Doch in Wahrheit hatten wir vermutlich noch bessere Ideen als diese und haben nichts unternommen. An Ideen und Plänen mangelt es uns wirklich nicht. Jeder hat mehr als genug von ihnen. Es mangelt jedoch an Menschen, die bereit sind etwas zu wagen und ihr Glück mit einem guten und vernünftigen Plan zu versuchen, während die anderen auf die perfekte Idee und ihre Gelegenheit warten.
Der Plan zum Ziel wird mit der Zeit weiter verfeinert und verbessert. Niemand beginnt mit einem perfekten Plan und einer genialen Strategie zum Erfolg. Wenn Sie sich Unternehmen wie Starbucks, Wal-Mart, Aldi und Facebook ansehen, dann waren diese Ideen nicht unglaublich kreativ – nicht bessere als diejenigen, die Sie jeden Tag haben. Den Unterschied macht immer der Mensch, der bereit ist auch mit einer nicht perfekten Idee loszulegen.
Gewöhnen Sie sich an keine halben Sachen zu machen. Wenn Sie entscheiden etwas zu tun, eine Idee auszuprobieren oder einen Plan in die Tat umzusetzen, dann verlieren Sie keine Zeit. Je länger Sie warten, umso mehr Zeit geben Sie sich selbst um Ausreden gegen das Handeln zu erfinden. Durch Warten und Nachdenken hat noch niemand sein Ziel erreicht. Die Gefahr zu Scheitern besteht immer. Es gibt keinen Schutz davor.
“Versuche nicht zu viele Dinge auf einmal zu tun. Wisse, was du willst, was die wichtigste Sache heute und morgen ist. Bemühe dich beharrlich und schaffe es.”
George Allen
Doch nehmen Sie sich vor schnell zu scheitern, falls es nicht so läuft wie geplant. wenn Sie schnell handeln und eine Idee in wenigen Tagen oder Stunden umsetzen, befreien Sie sich davon. Entweder hat es geklappt und Sie können damit weitermachen, oder es war ein Reinfall und auch in diesem Fall ist das gut, weil Sie nicht mehr darüber nachdenken müssen. Sie wissen, dass es nicht funktioniert (oder zumindest in diesem Fall nicht) und Ihr Kopf ist frei für neue Ideen.
Studieren Sie etwas nicht monate- oder sogar jahrelang, ohne zu handeln. Die richtige Zeit um anzufangen ist niemals morgen, sondern immer JETZT. Wenn Sie genügend Informationen haben um den ersten Schritt zu machen, wissen Sie genug. Es gibt zum Beispiel keinen vernünftigen Grund monatelang Bücher über Existenzgründung zu lesen, wenn man sich nicht traut ein Gewerbe anzumelden und einfach anzufangen. Das ist als würde man ein Medizinstudium beenden ohne jemals als Arzt tätig zu sein. Solches Wissen ist Zeitverschwendung. Es sollte nicht Ihre Aufgabe sein als wandelndes Lexikon durch die Welt zu laufen, jedem zu erzählen was funktionieren könnte und was nicht, aber selbst niemals etwas versucht zu haben.
Sobald Sie anfangen sich zu fragen „Wird das funktionieren?“, „Was könnte schiefgehen?“, „Was ist, wenn es nicht gut ausgeht?“ usw., entfernen Sie sich von der Umsetzung Ihres Vorhabens. Denken und Hinterfragen NACHDEM eine Entscheidung getroffen wurde, ist in diesem Fall sinnlos. Eine Entscheidung ist erst vollständig getroffen, wenn Sie den ersten Schritt zur Umsetzung getan haben. Viele Menschen nehmen sich in ihrem Leben vor ein bestimmtes Ziel zu erreichen, wie beispielsweise 30kg abzunehmen oder mit dem Rauchen aufzuhören, doch die wenigsten machen auch nur den kleinsten Versuch es zu verwirklichen. Die Zahl derjenigen, die beginnen aber vorschnell aufgeben, ist noch größer. In beiden Fällen betrügen sich diese Menschen selbst.
“Um erfolgreich zu werden, müssen Sie ein Mensch der Tat sein. Lediglich zu wissen ist nicht ausreichend. Es ist notwendig sowohl zu wissen als auch zu handeln.”
Napoleon Hill
Der einzige sichere Weg um herauszufinden, ob etwas in der Praxis funktionieren wird oder nicht, ist den Mut aufzubringen und es zu versuchen. Sagen Sie nicht: „Ich brauche noch mehr Informationen, um mich endgültig zu entscheiden.“ oder „Ich möchte erstmal darüber schlafen und werde morgen sicher mit der Umsetzung beginnen.“ Handeln ist eine positive Gewohnheit, die Sie sich aneignen müssen, falls Sie sie nicht bereits besitzen. Doch Sie können sich nicht durch Passivität zur Aktivität erziehen. Wer einmal wartet, wartet immer. Wer heute nicht beginnt, beginnt auch morgen nicht. Und wer heute aktiv und wagemutig ist, wird es auch morgen noch sein.
Dinge, die man nie in die Tat umsetzt, können gar nicht funktionieren. Selbst wenn Sie der schlechteste Basketballspieler der Welt sind, werden Sie niemals einen Korb erzielen, falls Sie nicht aufs Spielfeld gehen und zu werfen beginnen.Vielleicht müssen Sie 1000 oder 2000 Versuche machen, aber irgendwann werden Sie treffen. Doch falls Sie nie aus dem Haus gehen, weil Sie schon vorher „wissen“, dass Sie nicht treffen werden, dann kann nichts Gutes dabei herauskommen.
Nehmen wir nur das Beispiel, wenn jemand ein gutes Buch liest, ein CD-Set kauft oder ein Seminar besucht. Die meisten haben die Einstellung, dass sie erst alles lernen müssen bevor sie etwas umsetzen. Sie wollen erst das Buch zu Ende lesen oder die CDs zu Ende hören. Dann werden sie mit Sicherheit etwas unternehmen, sagen sie sich. Meistens geschieht gar nichts. Sie lesen das Buch, legen es zur Seite und beginnen ein neues.
Die Menschen, die im Leben am meisten und am schnellsten vorankommen, sind diejenigen, die am wenigsten Zeit zwischen dem Lernen von Neuem und dem Umsetzen in der Praxis verstreichen lassen. Falls Sie in einem Buch bereits auf den ersten Seiten finden, wonach Sie gesucht haben, oder falls Sie bereits die erste Seite zum Handeln motiviert, dann tun Sie es!
Warten Sie nicht bis Ihre Motivation abnimmt. Legen Sie es zur Seite und beginnen Sie sofort. Niemand fragt Sie am Ende des Tages wie viele Bücher Sie gelesen haben oder wie viele ungenutzte Ideen Sie haben, sondern was Sie getan haben. Die Ergebnisse sprechen eine deutliche Sprache. Sie müssen nicht wissen wie man einen riesigen Konzern aufbaut und leitet, etwas von Buchhaltung verstehen oder ein Marketingexperte sein um sich selbstständig zu machen, sondern Sie müssen den ersten Schritt machen. Denken Sie nicht bereits jetzt an den zweiten und dritten Schritt.
Sie wissen nicht, was in der Zukunft passieren wird, und meistens kommt es sowieso anders als geplant. Doch Sie können heute etwas unternehmen und morgen die Ergebnisse betrachten. Zur Korrektur Ihres Wegs zum Ziel bleibt Ihnen dann immer noch genügend Zeit. Wenn Sie nach Gründen dafür suchen warum es besser ist zu warten oder was passieren könnte, wenn es nicht funktioniert, dann werden Sie diese Gründe auch finden. Wer die falschen Fragen stellt, bekommt die falschen Antworten. Anstatt sich zu fragen „Was könnte schieflaufen? Welche Gefahren bestehen?“ sollte man sich fragen „Was kann ich gewinnen? Wo stehe ich in einer Woche, einem Monat oder einem Jahr, wenn es klappt?“
Denken Sie nur einmal an den Unsinn und die fehlende Logik in dieser Situation. Jemand möchte etwas und er weiß wie er es erhält oder zumindest was andere in einer solchen Lage getan haben. Dann entschließt er sich zu handeln und sein Ziel zu verwirklichen. Und genau jetzt stellt er sich selbst die Frage warum er gerade das nicht tun sollte oder wieso er seine Absicht aufschieben sollte.
Das ist eine schlechte Gewohnheit, die jahrelang praktiziert und gefestigt wurde, so wie das Rauchen, das genauso unlogisch und unvernünftig ist. Um eine schlechte Gewohnheit abzulegen, müssen Sie sie durch eine positive ersetzen. Sie können sich nicht aus dieser Aufschieberitis-Falle herausdenken, unnötiges Zweifeln und Grübeln hat Sie ja gerade in diese Lage gebracht! Sie können nur durch Aktivität aus dem Kreis der Passivität herausbrechen.
“Mut steht am Anfang des Handelns, Glück am Ende.”

Demokrit
Und es müssen wirklich keine großen Taten sein. Tun Sie einfach Dinge, die Sie Ihrem Ziel näher bringen. Alles außer lesen, nachdenken und hinterfragen ist erlaubt. Reden Sie mit anderen Menschen, die das gleiche Ziel haben, oder mit solchen, die es bereits erreicht haben. Bezahlen Sie jemanden, damit er ihnen einen Webseite erstellt. Führen Sie ein Telefoninterview. Sorgen Sie dafür, dass Sie in Bewegung bleiben.
Machen Sie sich dabei keine Gedanken über die möglichen negativen Konsequenzen. Sorgen Sie sich nicht. Wenn Sie ständig daran denken, was passieren könnte, welche Risiken bestehen und das Sie etwas nicht können bzw. noch nicht bereit sind, werden Sie im besten Fall nichts tun. Im schlimmsten Fall wird genau das eintreffen, wovor Sie sich so sehr fürchten. Wenn Sie in Ihrem Unterbewusstsein Samen der Angst säen, werden Sie Resultate erhalten, die zum Fürchten sind. Es ist Ihr Denken, dass den Unterschied macht.
Viel Erfolg!

Über gn24info

28 Jahre jung selbstständiger Unternehmer . Gründer und Geschäftsführer der W.F International Marketing und GN24
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s