Träume Ziele Wirklichkeit 29

Hallo Franko Friedrich,

wie hat die Übung mit der Visualisierung bisher funktioniert? Und schreibst Du Deine Erfolge auf?

Heute geht es um den Weg zum Ziel – das WIE. Beim Ziel selbst geht es immer nur um das, WAS Du willst, nie um das WIE. (siehe auch Tipp 21) Und es ist ganz wichtig, den Unterschied zu erkennen, denn die Frage nach dem WIE ruft die meisten Ängste und Blockaden hervor und Ziele werden dann häufig gar nicht erst gesteckt.

Also: Dein Ziel ist immer nur das, WAS Du willst. Zum Beispiel könnte Dein Ziel sein, innerhalb von sechs Monaten Dein Geschäft zu verzehnfachen. Der nächste Schritt ist die klare und eindeutige Entscheidung für dieses Ziel, ein klares und eindeutiges „Ja“.

Dann erst kommen wir zum WIE, dem Plan. Der Plan ist der Weg zum Ziel. Und wenn der eine Plan nicht funktioniert, dann suchst Du Dir einen neuen Plan, einen neuen Weg – aber nicht ein neues Ziel! Um bei unserem Beispiel zu bleiben: Wenn Du Dein Geschäft verzehnfachen willst, schreibst Du auf, welche Möglichkeiten sich dafür anbieten. Gewinnung neuer Kunden und Geschäftspartner etwa, Kooperationen, andere Marketingstrategien, oder, oder. Du hörst Dich um, fragst Leute, die schon da sind, wo Du hin willst – und aus all dem entwickelst Du Ideen und einen Plan, bevor es los geht.

Ein einfaches Beispiel verdeutlicht es: Du möchtest von Hamburg nach München, hast Dich aber unterwegs verfahren und bist stattdessen in Wolfsburg gelandet. Was machst Du? Fährst Du nach Hamburg zurück und bleibst zuhause? Bleibst Du in Wolfsburg? Oder fährst Du einfach eine andere Strecke nach München? Du würdest nach einer Lösung suchen, wenn München Dein Ziel wäre. Du würdest Deinen Plan, das WIE, ändern, aber niemals Dein Ziel, das WAS. Du würdest allenfalls mit Verspätung in München ankommen – aber, Du würdest ankommen!
Erfolgreiche wechseln nicht Ihr Ziel, allenfalls das Konzept, den Plan!

Am Anfang eines großen, eines wertvollen Zieles ist das WIE („WIE soll das gehen“) oft unklar und verschwommen. Aber sobald Du Dich eindeutig für ein Ziel entschieden hast und den ersten Schritt machst, wird sich der Anfang eines Weges vor Dir auftun. Deine Wahrnehmung wird plötzlich Möglichkeiten aus der Wirklichkeit für Dich herausfiltern, die Du vorher nicht sehen konntest.

Hast Du Dich schon einmal entschieden, ein neues Auto zu kaufen?
Wenn Du die Entscheidung gefällt hattest, hast Du dann nicht plötzlich diesen Autotyp öfter auf der Straße gesehen?
Waren die Autos vorher nicht da? Es ist immer so, wenn die Entscheidung gefällt ist, beginnen die Möglichkeiten, das WIE aufzutauchen. Vorher nicht!

Noch mal: Wenn Du Dich intensiv mit etwas beschäftigst, – sei es ein Auto, ein Skateboard oder ein Handy – siehst Du plötzlich überall genau das Auto, Skateboard oder Handy. Durch die Entscheidungen, die Du triffst, kannst Du Deine Wahrnehmung steuern. Du veränderst Dein Realitätsdreieck.

Und hier unser heutiger Tipp:
Wenn ein Plan nicht richtig funktioniert, änderst Du den Plan, aber NIE Dein Ziel. Frage Dich bei allem, was Du tust, ob es Dich Deinem Ziel näher bringt oder nicht. Korrigiere notfalls Deine Schritte. Richte den Fokus auf Dein Ziel und lass Dich nicht mehr ablenken. Je weniger Du Dich ablenken lässt, umso mehr Möglichkeiten wirst Du sehen, das zu erreichen, was Du wirklich willst. Deine Wahrnehmung und Deine Intuition werden immer besser. Wie also sieht Dein Plan für Dein Ziel aus?
Nutzt Du Deine 12 Unterstützer?

Übermorgen geht es darum, welche Rolle die Zeit bei Deinem Plan und Deinem Ziel spielt.

Bis bald und noch einen schönen Tag!
Die Traumverwirklicher

Advertisements

Über gn24info

28 Jahre jung selbstständiger Unternehmer . Gründer und Geschäftsführer der W.F International Marketing und GN24
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s