Träume Ziele Wirklichkeit 27

Hallo Franko Friedrich,

hast Du Deine 12 Unterstützer aufgeschrieben? Dann kannst Du jetzt mit Ihnen Kontakt aufnehmen und ihnen sagen, was Du an Unterstützung von ihnen möchtest. Arme Leute machen gerne alles allein. Reiche Leute helfen sich bei Zielerreichung! Ist es nicht auch für Dich beeindruckend, aus 1+1 = 11 zu machen?! Earl Nightingale war ein Mann, der es sich schon vor rund 50 Jahren zum Ziel gesetzt hatte, das Wissen um die Kraft unserer Gedanken, Träume und Ziele einer großen Anzahl von Menschen zugänglich zu machen. Hätte es damals schon das Internet gegeben, er hätte es genutzt. So wie er zu seiner Zeit Radio und Schallplatten nutzte.

Earl Nightingale hat Erfolg so definiert: „Erfolg ist die schrittweise Realisierung eines wertvollen Zieles.“ Erfolg er-folgt aus etwas. So wie ein Maurer Stein für Stein setzt, um ein Haus zu bauen. Er lässt sich von der anfänglichen Leere des Bauplatzes und der Vorstellung der vielen Steine nicht aus dem Konzept bringen.

Er hat ein Ziel und ein Bild von diesem Ziel – er lässt sich vom Bild des fertigen Hauses leiten und setzt ruhig Stein auf Stein. Und am Ende eines jeden Tages schaut er befriedigt auf das, was er schon geschafft hat – und nicht auf das, was er noch nicht geschafft hat! Erinnere Dich an das Gesetz der Polarität! Worauf richtest Du Deine Aufmerksamkeit?!

Der Maurer weiß genau, wenn er Stein auf Stein setzt, wird das Haus irgendwann fertig sein. Früher oder später – je nachdem, wie viele Steine er Tag für Tag setzt. Entscheidend ist die Ausdauer, mit der er sein Ziel verfolgt. Anders formuliert: Es sind die vielen kleinen Schritte, die unser Ziel Wirklichkeit werden lassen. Denn es geht darum, voran zu kommen. Es geht nicht darum, perfekt zu werden. Im Gegenteil: Perfektion und Wunsch hindert viele Menschen daran, überhaupt aktiv zu werden.

Mit jedem Schritt, dem wir unserem Ziel näher gekommen sind, verspüren wir Freude, Zufriedenheit, oft sogar Stolz. Deshalb nimmt sich der Maurer die Zeit, am Ende des Tages zufrieden auf das zu schauen, was er schon geschafft hat.

Wenn es große Ziele sind, die wir uns gesteckt haben, sollten wir den Weg dahin in Etappenziele unterteilen. Das macht es einfacher. Das Wichtigste aber ist, dass wir uns in Bewegung setzen und nicht einfach abwarten und hoffen, dass der Erfolg vom Himmel fällt. Wenn unser Ziel bedeutsam und wertvoll genug ist, wird es uns nicht schwerfallen, das Nötige dafür zu tun.

Der Glücksforscher Mihaly Csikszentmihalyi (geboren 1934) hat in jahrelangen Studien herausgefunden, dass richtige Glücksgefühle nur dann entstehen, wenn wir eine Herausforderung gemeistert und unsere Grenzen überwunden haben. Was bedeutet: Leistung macht nicht nur Spaß, sondern auch glücklich!

Und hier unser heutiger Tipp:

Lege Dir ein Glücks- und Erfolgstagebuch zu!
Jeden Abend schreibst Du auf, was Dir heute gut gelungen ist, was gut war. So wirst Du nach einiger Zeit feststellen, dass Dir viel gelingt! Und es hilft auch dem Unterbewusstsein den richtigen Weg zu zeigen!
Notiere Deine Erfolge täglich, gleich wie groß sie sind und genieße Sie, würdige sie!

Über gn24info

28 Jahre jung selbstständiger Unternehmer . Gründer und Geschäftsführer der W.F International Marketing und GN24
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s